Blog
03.11.2015 - von Janis Prinz

Hörsaalduell - Ehe für alle?

von Caro

Unter Studierenden herrscht in diesem Thema weitgehend Einigkeit: Aus Gründen der Gleichberechtigung und der Gerechtigkeit sollte es auch homosexuellen Paaren erlaubt sein, zu heiraten. Trotzdem ist es interessant zu erfahren, welche Argumente die Gegenseite vorbringt und wie man auf diese reagieren kann.

Ehe für alle Publikum

Das LesBiSchwule Referat DykeAndGay der Universität und der Debattierclub Magdeburg erörterten daher am 3. November gemeinsam, ob die Zivilehe für homosexuelle Paare geöffnet werden soll und luden zu einem „Hörsaalduell“ in den Räumen der Universität ein.

Die Pro- und Contra-Seite wurde hier von zwei Redner*innen repräsentiert, welche jeweils 5 Minuten Zeit hatten, ihre Argumente für oder gegen die Öffnung der Ehe vorzubringen. Anschließend folgte eine interaktive Diskussionsrunde, an der sich das Publikum rege beteiligte. Hierbei wurde vor allem die Contra-Seite in die Mangel genommen. Schließlich konnte nach einer Runde abschließender Statements in informeller Runde weiter diskutiert werden.

Kommentare »

Kommentare

Schreibe einen Kommentar!