Blog
04.07.2015 - von Janis Prinz

Elbe Open 2015

ElbeOpen2015_PlakatMit dem ElbeOpen 2015 fand am 4. und 5. Juli bereits zum dritten Mal ein Turnier im Rahmen der Freie-Debattierliga (FDL) in Magdeburg statt. Zu FDL-Turnieren kommen Debattantinnen und Debattanten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, um sich im sportlichen Debattieren Punkte zu erstreiten.

Wie bei jedem Sport wird auch beim Debattieren nach der Debatte eine Platzierung vom ersten bis zum vierten Platz vorgenommen. Die Teams können so Teampunkte sammeln. Aber auch einzelne Rednerinnen und Redner können sogenannte Rednerpunkte ergattern.

Das gesamte Wochenende haben knapp 60 Personen über 4 Vorrunden hinweg im Vilfredo-Pareto-Gebäude der Otto-von-Guericke-Universität miteinander debattiert. Abkühlung bei knapp 35 Grad Celsius im Schatten gab es glücklicherweise durch ein Planschbecken und leckere Wassermelone. Am Samstag-Abend wurden dann die Teams gefeiert, welche sich für das Halbfinale qualifizieren konnten.

Über Twitter #ElbeOpenMD können die Streitfragen der Debatten nachgelesen werden.

 

Im öffentlichen Finale am Sonntag haben dann diejenigen gegeneinander geredet, welche sich über die Vorrunden und das Halbfinale hinweg als die besten Teams herausgestellt haben. Das Finale fand im Guericke- Zentrum am Schleinufer statt. Am Ende konnte sich das Team aus Potsdam (Lara Kulpok und Frederic Aly) durchsetzen und sich 20 Punkte für ihren Club in der Freien Debattierliga (FDL) sichern.

In der Streitfrage (Infoslide: Derzeit wird in der EU über einen Verteilerschlüssel für Flüchtlinge pro EU-Land diskutiert) "Dieses Haus würde dem Wunsch, einzelner Mitgliedstaaten keine oder weniger Flüchtlinge aufzunehmen, entsprechen." konnten sie sich damit als Eröffnende Opposition gegenüber Mainz und zwei Berliner Teams durchsetzen.

Die Juroren Felicia Höer, Philip Schröder, Alexander Postl, Julius Steen und Philipp Schmidtke begründeten, dass das Team gewonnen habe, das am deutlichsten die Folgen für Europa und die Flüchtlinge aufgezeigt hat.

Glückwunsch an die Gewinner*innen und Final-Juror*innen!

Vielen Dank an unsere Sponsoren und Förderer, die dieses Turnier möglich machen!

 

Kommentare »

Kommentare

Schreibe einen Kommentar!